geistliche Impulse

13029532_1096018493773701_4683030068586636617_o

Zwischen all der Action, die unser Zeltlager mit sich bringt, ist es wichtig, zwischendurch Auszeiten zu haben, um sich zu besinnen und die gewonnenen Eindrücke zu reflektieren. Aus diesem Grund  finden an beiden Wochenenden Messen statt, die unter freiem Himmel am Lagerkreuz gefeiert werden und hierdurch einen einmaligen Charakter gewinnen. Der Kaplan ist außerdem Teil der Lagerleitung und somit für die Planung und Durchführung des Lagers mit verantwortlich. Er nimmt zur Hälfte selbst am Zeltlager teil, um sich dann ins Mädchenlager zu verabschieden.

Desweiteren gibt es das Zelt der Stille und die grüne Matte, um sich auch mal tagsüber zurück zu ziehen und ein bisschen Zeit für sich zu haben.

Außerdem gestalten wir vom JZL jährlich eine Jugendmesse, bei der wir nicht nur die inhaltliche Gestaltung der Messe übernehmen, sondern auch mit unserem legendären und eindrucksvollen Gruppenleiter-Chor musikalische Raffinesse in den Gottesdienst einbringen.

parorama2

So eine Jugendmesse fand im Jahr 2016 ausnahmsweise auch im November statt. Grund dafür war die zwangsläufige Absage des Lagers in Westerloh, nachdem der Zeltplatz einen Tag vor Beginn des JZL komplett überflutet wurde. Lagerleiter Sven Bensmann fasste zu diesem Anlass in einer selbst geschriebenen Predigt zusammen, was von dem Jahr 2016 bleibt, was bewegt hat und was man den Kurzen mit auf den Weg geben möchte. Die gesamte Predigt ist hier nachzulesen:

Lagerleiter Sven Bensmann am 12.11. in der Predigt der außerordentlichen Jugendmesse des JZL Hagen:

jugendmesse-jzl-predigt-page-001jugendmesse-jzl-predigt-page-002 jugendmesse-jzl-predigt-page-003 jugendmesse-jzl-predigt-page-004

Ein Traum im Emsland!